Der Verdrängungskampf auf dem Schweizer Möbelmarkt setzt sich fort: Der österreichische Möbelgigant XXXLutz kauft die Pfister-Gruppe. Nur ein Jahr nach dem Start in der Schweiz wird XXXLutz damit zu einem Schwergewicht im Möbelmarkt.

XXXLutz führt derzeit eine Filiale in Rothrist und wird 2021 einen zweiten Standort in Affoltern am Albis eröffnen. Das Ziel ist ein Netz von zehn Häusern, allein im Raum Zürich sollen zwei bis drei weitere Ableger entstehen. Durch den heutigen Kauf der Pfister-Unternehmen stossen 1200 Mitarbeiter und 24 Standorte von Möbel Pfister, Möbel Hubacher, Egger und Sovoboda hinzu. Jede der Marken soll eigenständig bleiben.