Die Zurich Insurance Group kauft in den USA zu. Der Versicherer übernimmt vom US-Konkurrenten Metlife die Sparten Schaden- und Unfallversicherung. Der Preis beläuft sich insgesamt auf 3,94 Milliarden US-Dollar, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

Die Metlife-Sparten sollen den Angaben zufolge gemeinsam mit dem US-Partner der Zurich-Gruppe, den Farmers Exchanges, gekauft und dem Farmers-Geschäft hinzugefügt werden. Zurich steuere dabei 2,43 Milliarden Dollar und die Farmers Exchanges 1,51 Milliarden Dollar bei. Der Abschluss der Transaktion unterliege der Zustimmung der Aufsichtsbehörden und werde für das zweite Quartal 2021 erwartet.

Gespräche schon im November bestätigt

Die Metlife-Sparte umfasst ein Prämienvolumen von 3,6 Milliarden Dollar und rund 3500 Mitarbeitende. Damit werde Farmers in den USA bei den Personalversicherungen zum sechstgrössten Anbieter, heisst es.

Die Übernahme kommt nicht ganz überraschend. Im November hatte die Zurich bestätigt, dass mit Metlife Gespräche darüber geführt werden. Der Kauf dürfte zur Erreichung von Zurichs Wachstumszielen beitragen.

Anzeige

(awp/reuters/gku)

Jetzt Zurich-Aktien handeln

Zum Fixpreis von 29 Franken pro Trade. Jetzt Online-Konto auf cash.ch eröffnen.

Hier mehr erfahren