Neun Akrobaten sind bei einem Unfall während einer Zirkusvorführung in Providence (US-Staat Rhode Island) schwer verletzt worden. Wie die Sender CNN und NBC berichteten, hingen acht Künstler am Sonntag mit ihren Haaren an einer Plattform in der Luft, um eine Art menschlichen Kronleuchter zu bilden.

Plötzlich habe sich die Vorrichtung von den Metallstreben gelöst, an denen sie befestigt gewesen sei, zitierten die Medien einen Zirkussprecher. Die acht Akrobaten seien bis zu zehn Meter tief auf den Boden gestürzt und hätten einen weiteren Künstler unter sich begraben. CNN zufolge wurden ausserdem zwei weitere Menschen verletzt, unter welchen Umständen, blieb zunächst unklar.

Acht Frauen aus verschiedenen Ländern

Der Unfall ereignete sich während einer Show des Ringling Brothers and Barnum and Bailey Circus. Der Zirkus-Webseite zufolge waren acht Frauen aus verschiedenen Ländern an der Vorführung in der Luft beteiligt.