Fahnder haben in Rumänien ein führendes Mitglied der italienischen Mafia verhaftet. Wie der italienische Innenminister Angelino Alfano am Freitag mitteilte, wurde Vincenzo Cesarano in der Stadt Calarasi, etwa 100 Kilometer östlich von Budapest, festgenommen.

Polizisten aus Italien und Rumänien sowie der internationalen Polizeibehörde Interpol hätten an der Operation mitgewirkt. Cesarano, gegen den ein internationaler Haftbefehl vorlag, zähle zu Italiens gefährlichsten Straftätern auf der Flucht, so Alfano. Der Kriminelle gehöre zur Camorra, dem neapolitanischen Zweig der Mafia.

(sda/chb)