Ex-Formel-1-Star Michael Schumachers Krankenakten werden Medien zum Kauf angeboten - für 60'000 Schweizer Franken, berichtet «Bild».

Sein Management bestätigt den Datenklau: «Seit einigen Tagen werden einigen Medienvertretern gestohlene Dokumente/Daten zum Kauf angeboten, von denen der Anbieter behauptet, es handele sich um die Krankenakte von Michael Schumacher. Wir können nicht beurteilen, ob die Unterlagen echt sind. Fakt ist jedoch: Die Unterlagen sind gestohlen. Der Diebstahl wurde angezeigt.»

Ende 2013 verunglückte er beim Skifahren im französischen Méribel und prallte mit dem Kopf auf einen Felsen. Nach mehreren Operationen am Kopf lag er fünfeinhalb Monate im Koma. Am Montag gab Schumachers Managerin Sabine Kehm bekannt, dass dieser aus dem Koma erwacht sei und die Klinik in Grenoble habe verlassen können.

(chb)