Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde NASA haben einen erdähnlichen Planeten entdeckt. Der «Kepler-452b» getaufte Himmelskörper sei eine Art «grösserer und älterer Cousin» der Erde, teilten die Forscher auf einer Pressekonferenz am Donnerstag mit.

Der mit dem Weltraumteleskop «Kepler» entdeckte Planet befinde sich in der bewohnbaren Zone nahe eines anderen sonnenartigen Sterns. Wasser könnte dort flüssig sein - eine der Grundvoraussetzungen für Leben, hiess es.

Von allen bislang entdeckten Planeten ähnle «Kepler-425b» bislang am meisten der Erde, sagte NASA-Manager John Grunsfeld. «Dieses aufregende Ergebnis bringt uns einen Schritt näher zur Entdeckung einer Erde 2.0.»

(sda/mbü)