Im Süden Englands sorgt ein aus einem Zoo entkommener Wolf für Panik. Insgesamt entwichen fünf Wölfe am frühen Dienstagmorgen aus noch unbekannten Gründen durch ein Loch im Zaun aus ihrem Gehege im Zoo von Colchester, wie die Polizei mitteilt. Zwei Tiere wurden kurz darauf in der Gegend östlich von London erschossen, eines kehrte von selbst zurück und ein weiteres wurde betäubt und eingefangen. Der fünfte Wolf jedoch blieb zunächst unauffindbar.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Polizei rief die Anwohner daraufhin auf, kleine Kinder im Haus zu halten, während sie nach dem Raubtier suchte. Nach mehreren Stunden schliesslich gab die Polizei Entwarnung und teilte mit, das Tier sei gefunden und erschossen worden. Der Zoo erklärte später, die Tötung der drei Wölfe sei bedauerlicherweise notwendig geworden, da das Betäubungsmittel erst nach einer Viertel Stunde seine Wirkung entfalte und bei gestressten Tieren teils gar nicht anschlage.

(sda/se)