Geschäftsreisen sind spannend und eine nette Abwechslung zum Office Alltag. Wenn frau auch noch in einem schönen Hotel hausieren darf, umso besser. Doch auch dort ist sie auf Qualität und exzellenten Service angewiesen. Auf Reisen muss es manchmal recht schnell gehen, weil nur wenige Minuten zwischen Meetings und Terminen bleiben. Eine Dokumenten-Kopie hier, ein Flug-Ticket da, ein schneller Snack zwischendurch oder eben die Massage nach einem busy Day. Für all das sollte ein gutes Business-Hotel gerüstet sein.

Schneller und effizienter Service sind ein Muss. Zeit ist schliesslich Geld. Für ein rasches Check-In und -Out muss gesorgt sein. Concierge Services sind erwünscht: Flugtickets buchen, Bahntickets ausdrucken, den Koffer aufs Zimmer bringen, ein Taxi rufen oder das Restaurant fürs Meeting buchen.

Das Mandarin Oriental Genf beispielsweise ist für Fälle wie diese gewappnet: Auf die Sekunde genau getakteter Service, selbst in Stresssituationen passt sich das Personal dem Tempo der Gäste an. Der Concierge druckt die Flugtickets aus und setzt Sie mit einer Flasche Wasser ins Taxi gen Flughafen.

Die kleinen Tricks

Schön, wenn man diese Dienste vom Hotel erwarten darf. Doch was sind die kleinen Tricks mit denen Business-Woman ihren Aufenthalt im Hotel am effizientesten timen kann?

Wenn ich beispielsweise schon vor der An- und Abreise im Hotel weiss, dass ich es sehr eilig haben werde, rufe ich vorab an und lasse mir das Check-In bereits vor Ort vorbereiten, so dass ich nur die Kreditkarte hinhalten und unterschreiben muss. Das Gepäck wird mit mir zusammen aufs Zimmer gebracht und der Concierge bekommt ein kleines Trinkgeld dafür. Eigentlich sieht der gute Ton vor, für jeden ausserordentlichen Dienst ein Trinkgeld zu geben, sofern man zufrieden ist. Falls man kein kleines Geld gerade parat hat, ist es auch in Ordnung das Trinkgeld beim Check-Out zu hinterlassen.

Weiss ich am Vorabend schon, dass ich keine Zeit für das (meist spektakuläre) Brunch Buffet habe, so bestelle ich bereits am Abend mein Frühstück zu einem geringen Aufpreis und inklusive Weckruf für den nächsten Morgen aufs Zimmer. So können die ersten Emails bereits in Ruhe beim Frühstück im Bett beantwortet werden, bevor der hektische Tag startet.

Anzeige

Für die kleinen Dienste - einen Meeting-Raum buchen, Tisch-Reservationen oder andere kleine Erledigungen - habe ich stets die Nummer des Hotel-Concierges parat. Auf Geschäftsreisen ist er mein bester Freund. So kann dieser gegebenenfalls alles nötige für mich erledigen, einkaufen und vorbereiten, bevor ich wieder im Hotel ankomme.