Anfang April erhielt Andreas Loeb (Name geändert) einen Brief der Bank Cler. Darin kündigte diese weitgehende Updates im Online-Banking an. Beiliegend eine Anleitung, wie Loeb seine Bank-App «ab dem 24. April» deinstallieren und eine neue Version auf sein Handy laden solle, um auch künftig Bankgeschäfte tätigen zu können.

Loeb, der sein Haushaltskonto bei der Cler-Digitalbank Zak hat, machte sich an die Neuinstallation. Die Folge: Zwei Wochen lang konnte er nicht mehr auf sein Konto zugreifen. Denn die Neuinstallation lief gar nicht nach Plan.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 
Michael Heim Handelszeitung
Michael HeimMehr erfahren