Es ist der einfachste Weg, sich unsympathisch zu machen: Bereits heute kassieren die Kreditkartenbanken mit 12 Prozent so hohe Zinsen wie niemand im Land. Und doch machen sie nun politisch Druck, damit die staatlich festgelegte Obergrenze erhöht wird. Und bald bei 13 oder gar 14 Prozent liegt.

Die Banken profitieren davon, dass Kreditkartenausstände oft die letzten Schulden sind, die Leute in Finanznöten noch machen können. Denn wer eine echte Wahl hat, nimmt zu solchen Sätzen kein Geld auf. Und sie profitieren davon, dass ihre Konditionen so undurchschaubar sind, dass die meisten gar nicht wissen, wie viel sie bezahlen. Daher macht eine Regulierung Sinn.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Früher oder später wird das zuständige Amt die «Wuchergrenze» anheben müssen, denn die fetten Margen stehen – leider – schwarz auf weiss in der Verordnung zum Konsumkredit. Das zu tun, solange teilweise die gleichen Banken auf ihren Sparkonten noch nicht einmal Zins bezahlen, würde hingegen niemand verstehen.

HZ Banking-Newsletter
Karin Bosshard, Chefredaktorin HZ Banking und ihr Team von Bankenexperten liefern Ihnen die Hintergründe zu Themen, welche die Schweizer Bankenszene bewegen. Jeden Tag (werktäglich) in Ihrem E-Mail-Postfach. Jetzt anmelden und unseren exklusiven Guide zu Lohn- und Vergütungsfragen erhalten.
HZ Banking-Newsletter