Rund 2700 Personen haben den im November lancierten Appell «Die Schweiz in Europa» bisher unterschrieben, darunter viele Exponenten aus der Wirtschaft wie Patrick Odier, Präsident der Bankiervereinigung, Lonza-Präsident Rolf Soiron, Swiss-Re-Präsident Walter Kielholz, Anwalt Peter Nobel, Julius-Bär-Präsident Daniel Sauter, Unternehmer Rolf Bloch, Verlegerin Ellen Ringier, Flughafen-Präsident Andreas Schmid, die Unternehmer Rudolf und Peter Stämpfli oder Finma-Präsidentin Anne Héritier Lachat.

Der Hauptzweck des Aufrufs besteht darin, den Diskurs rund um die EU-Frage zu ändern, wie Mitinitiant und Rechtsprofessor Thomas Cottier erklärt. «Wir müssen unser Verhältnis zur EU aus dem heute dominierenden Feind-Freund-Modell herauslösen.»

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.