Die Lebenserwartung steigt und damit verbringen die Schweizerinnen und Schweizer einen immer grösseren Teil ihres Lebens im Ruhestand: Im Durchschnitt mehr als ein Viertel. Die Altersvorsorgesysteme geraten damit zunehmend unter Druck – seit Jahren wird über eine Anhebung des Renteneintrittsalters diskutiert.

Fakt ist, dass immer mehr Menschen über das ordentliche Rentenalter hinaus noch arbeiten, und zwar ein Drittel der Männer und ein Viertel der Frauen. 190'000 Schweizerinnen und Schweizer über 64 beziehungsweise 65 waren 2019 noch im Berufsleben.