«Inspiration and purpose»: Sinnhaftigkeit vermitteln und Mitarbeiter inspirieren sind für Vas Narasimhan der Schlüssel, um ein Unternehmen erfolgreich zu leiten. Seit Februar 2018 steht er an der Spitze von Novartis. Der CEO will den Konzern in die digitale Zukunft führen und die Unternehmenskultur radikal verändern. 

Sein eigener Führungsstil: Diene dem Team, um das Beste aus den Mitarbeitenden herauszuholen. Diese Kultur will Narasimhan bei Novartis umsetzen. Denn er hat erkannt, dass die vielen hochqualifizierten Leute nicht zum Basler Pharmariesen kommen, um Befehle von oben auszuführen. Vielmehr müsse das Unternehmen auf die Mitarbeitenden hören. Nur so könne Novartis produktiver und innovativer werden. 

«Unboss the company»

Das Motto des Kulturwandels lautet «Unboss the company». Der Konzernchef spricht über die Herausforderungen dieses Umbaus, der gerade am Anfang auf Skepsis stiess, denn Novartis war jahrzehntelang durch eine straffe Hierarchie geprägt.

Dass die Hälfte der über 100'000 Mitarbeitenden weltweit Millennials sind, spielt Narasimhan in die Hände. Gerade diese Generation legt grossen Wert auf Sinnhaftigkeit – für Narasimhan gilt «Purpose» vor Profit.

Bei seiner Strategie geht es nicht nur darum, Hierarchien abzubauen, vielmehr sollen Mitarbeiter eigenverantwortlicher arbeiten und die Führungskräfte sollen sie dabei unterstützen und coachen. 

Anzeige

(Das Gespräch führten wir auf Englisch)