Am vergangenen Wochenende verteidigte Wladimir Klitschko seinen Schwergewichts-Weltmeistertitel im New Yorker Madison Square Garden. Sein nächstes Projekt lanciert er an der renommierten Universität St. Gallen. Dort startet im Herbst ein Studiengang, den er initiiert hat. Das Certificate of Advanced Studies nennt sich Change & Challenge Management Programm.

Gemeinsam mit Kai Krutthoff, dem Lehrbeauftragten für Marketing auf dem Campus St. Gallen, verspricht der Kampfsportler «eine Ausbildung der Extraklasse», die «von den Erfahrungen zweier starker Organisationen profitiert» – der Universität St. Gallen und der Klitschko Management Group. Dieses Unternehmen hat seinen Sitz in Hamburg und gehört gleichzeitig auch Vitali Klitschko, dem älteren Bruder des amtierenden Champions.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.