Bei unserem letzten Interview vor dreieinhalb Jahren sagten Sie: «Trump wird ein neuer Reagan.» Ist er das geworden?
Wirtschaftlich ist er sogar besser, und das will etwas heissen. Aber er hat einen ganz anderen Stil als Reagan, der ein perfekter Gentleman war. Das bringt ihm extrem viel Feindseligkeit ein.

Was hat er für die Wirtschaft besser gemacht als Reagan?
Wir haben die grosse Senkung der Unternehmenssteuer durch den Kongress bekommen, sie war mein Baby. Wir hatten die längste Wirtschaftserholung in der amerikanischen Geschichte. Als Trump übernahm, befand sich die Wirtschaft bereits seit 2009 auf einem Erholungspfad. Trump verlängerte ihn, aber mit noch besseren Werten: Wir hatten die tiefste Arbeitslosenrate, keine Inflation, starkes Wachstum und eine boomende Börse.