Manchmal verrät schon die Adresse, in welcher Branche man sein Geld verdient: Wer etwa die Sand Hill Road im kalifornischen Menlo Park auf seiner Visitenkarte stehen hat, arbeitet ziemlich sicher bei einer Venture-Capital-Firma, etwa Kleiner Perkins, Andreessen Horowitz oder Sequoia Capital. Wer in die Rue du Faubourg Saint-Honoré in Paris pendelt, dürfte sein Salär von einer Mode-Edelmarke beziehen, Hermès etwa, Yves Saint Laurent oder Louboutin.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Wer den Zürcher Bleicherweg als Arbeitsstätte angibt, bei dem besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, Unternehmensberater zu sein: AlixPartners hat sich dort niedergelassen, McKinsey und die Boston Consulting Group (BCG) residieren gar nur 150 Meter voneinander entfernt.