Larry Fink, Chairman und CEO von Blackrock, hat Anfang Oktober eine Management-Umgruppierung angekündigt. So soll etwa die Schlüsselrolle des Finanzchefs neu besetzt werden. Der bisherige, Gary Shedlin, wird stattdessen Vice Chairman. Davon hat es im obersten Exekutivkomitee allerdings schon zwei.

Einer davon: Ex-Nationalbank-Chef Philipp Hildebrand, der 2012 nach Devisentransaktionen seiner Frau abtreten musste und bei Blackrock Unterschlupf fand. Die bisherigen Vizepräsidenten sollen allerdings nicht ersetzt werden, sondern Fink schafft einfach Platz für weitere Vizes: Weil gleichzeitig auch der bisherige Chief Client Officer Mark McCombe Vize werden soll, tummeln sich zukünftig vier Vizes in der heute 21-köpfigen Konzernleitung.

Auch interessant