Mit dem Erwerb der kleinen Five-Star-Insel auf den Bermudas leitete Curt Engelhorn vor einem Vierteljahrhundert seinen unternehmerischen Schachzug ein, die Familien-Pharmafirma Boehringer Mannheim auf die Globalisierung vorzubereiten. Der diplomierte Chemieingenieur richtete damals im Bermuda-Hauptort Hamilton ein neues Holdingdach ein und wählte dazu als Marke eine frankofone Übersetzung des eigenen Namens: Corange, zusammengesetzt aus Cor (Horn) und Ange (Engel). Gattin Heidemarie jedoch mochte die weiten Anflüge vor die amerikanische Ostküste nie. Neben der Hauptresidenz im Berner Oberland richtete sie deshalb für die Familie einen Wohnsitz an der näher gelegenen französischen Mittelmeerküste ein. Willkommener Nebeneffekt: Von dort ist es nicht weit nach Monaco, wohin Timm Bergold, Heidemarie Engelhorns Sohn aus erster Ehe, 1999 das Family Office verlegte. Seit kurzem repräsentiert der Junior die Bundesrepublik Deutschland in Monaco als Honorarkonsul, vereidigt im Beisein von Fürst Albert und seinen stolzen Eltern. Five Star Island übertrug der Senior nun quasi als Hochzeitsgeschenk seiner Tochter, der promovierten Medizinerin Carolin Engelhorn.

Vermögen: 3-4 Milliarden