Mitte Juni beginnt die Fussball-EM in Deutschland, einige Wochen später die Olympischen Sommerspiele in Paris. Was bringen solche Grossanlässe aus ökonomischer Sicht? 

Es ist unbestritten, dass ein Grossanlass – je grösser, desto mehr – eine positive messbare Wirkung hat. Impulse erfolgen über Investitionen in Infrastrukturen, die Ausgaben der Organisatoren und den touristischen Effekt durch Teilnehmende und Besucher. Denn die geben ja am Ort des Anlasses Geld aus – aber eben nur, solange sie dort sind.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Aber die neue Infrastruktur bleibt doch. 

Ja, diese Investitionen können längerfristig wirken. Es ist aber abhängig davon, um welche Art von Infrastruktur es sich handelt und wie diese im Nachgang an das Ereignis genutzt wird.

Wie sieht es mit zusätzlichem Nutzen durch Bekanntheit oder positive Imageeffekte aus? 

Diese gibt es, aber auch nur vorübergehend und in der Regel geringer, als man erwartet.

Gibt es Anlässe, die wirtschaftliche Misserfolge waren? 

Der erste bekannte Fall waren die Sommerspiele in Montreal 1976. Die Verluste waren derart hoch, dass die Bevölkerung diese über sehr lange Zeit noch über höhere Steuern ausgleichen musste.

Wie bitte? 

Allerdings. Aber auch in Sotschi 2014 wurden enorme Investitionen für den Aufbau der allgemeinen und sportspezifischen Infrastruktur getätigt. Auch die Olympischen Spiele in Peking 2022 waren sehr teuer aufgrund der hohen Investitionen.

BILANZ Briefing abonnieren
Abonnieren Sie kostenlos das wöchentliche BILANZ-Briefing von Chefredaktor Dirk Schütz und erhalten Sie spannende Einblicke in die Wirtschaftswelt aus einer speziellen Insiderperspektive.
BILANZ Briefing abonnieren

Gibt es auch positive Beispiele? 

Ja, die gibt es. Es gibt Anlässe – aber sie sind die Ausnahme –, die über Investitionen eine Entwicklung in Gang setzten, die langfristig wirkte und zu substanziellen Veränderungen führte. Wie etwa die Olympischen Sommerspiele 1992 in Barcelona oder die Winterspiele in Vancouver 2010.

Im nächsten Jahr findet der Eurovision Song Contest in der Schweiz statt. Gute Werbung für das Reiseland Schweiz, oder? 

Ein Anlass dieser Art wird nur zu einer vorübergehenden wirtschaftlichen und touristischen Stimulation führen.

Nicht einmal die Imagefilme während der TV-Übertragung?

Reisepläne werden von viel mehr Faktoren beeinflusst als einem Imagefilm. Ich erinnere mich nicht einmal mehr daran, wo die letzten drei Austragungsorte waren. Sie etwa?

sdf
Anne-Barbara LuftMehr erfahren