Sie sitzt gut gelaunt und morgenfrisch vor einem Green Screen. Der virtuelle Hintergrund besteht aus Flipchart-Blättern, die übersät sind mit Post-it-Zetteln, Zahlen, Handnotizen und Leuchtstiftmarkierungen. «Das Ergebnis eines Think Tanks zum Thema New Work», erklärt sie. Da wurde 30, 40 Jahre in die Zukunft gedacht. Ganz anders im folgenden Gespräch: Es dreht sich um das anspruchsvolle Hier und Jetzt.

Frau Bruch, Energie in Firmen ist eines Ihrer Forschungsgebiete. Dank der Pandemie erleben Sie derzeit wohl einen ziemlichen Hype?
Heike Bruch:
Unsere Themen Leadership, New Work und Energie sind derzeit tatsächlich noch relevanter und für viele Unternehmen auch dringender geworden. Auf wesentliche Fragen, die Unternehmen derzeit an uns richten, haben wir dank Forschung und Praxis auch Antworten, aber längst nicht auf alle. Alle betreten Neuland.