In der malerischen Gegend zwischen Birmingham und London haben gleich vier Formel-1-Teams ihren Sitz. Mercedes-AMG Petronas hat sich im 13 000-Seelen-Dorf Brackley niedergelassen. 1000 Menschen bauen hier die Boliden von George Russell und Lewis Hamilton, im nahe gelegenen Motorenzentrum sind es weitere 1000. An der Rezeption stehen Dutzende Pokale – und der Wagen, mit dem Hamilton das letzte Saisonfinale dramatisch verlor. Der Rekordpilot erscheint in Sneakers, legerer Kleidung und aufgeräumter Stimmung.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Sir Lewis, Sie haben gerade in einem Konsortium mit um den FC Chelsea geboten, der zum Verkauf steht. Warum?
Ich halte immer nach neuen Investmentmöglichkeiten Ausschau. Fussball ist der grösste Sport der Welt und Chelsea einer der grössten, erfolgreichsten Clubs. Es gibt riesiges Potenzial für einen langfristigen positiven Impact sowohl beim Club wie in der Gesellschaft, und ich kann mit meiner Erfahrung im Sport und bei den Themen Diversität und Inklusion dort etwas beitragen.