Die Geschäftsidee?
Modulos hat eine Plattform entwickelt, welche die technischen Aspekte von Machine Learning automatisiert und damit den Einsatz von Machine Learning (ML) auch für Laien ermöglicht.

Wie ist sie entstanden?
Ce Zhang und Kevin Schawinski versuchten, Machine Learning in der Forschung einzusetzen. Die Herausforderungen dieses Projekts brachten sie dazu, darüber nachzudenken, wie ML einfacher eingesetzt werden kann als bisher.

Warum der Name?
Modulos = Modular + fabulous. Die Grundstruktur unserer Plattform und unsere Sicht auf die Machine-Learning-Technologie ist, dass sie fundamental modular sein muss, um damit einen einfachen Einsatz zu ermöglichen.

Woher stammt das Startkapital?
Von den Mitbegründern und einem kleinen Zirkel von Investoren.

Womit erzielen Sie die Umsätze?
Mit der Lizenzierung unserer Softwareplattform, zusammen mit unterstützenden Services, um unseren Kunden bei ihren Projekten zu helfen.

Die Vision?
Machine Learning ist eine unglaublich mächtige Technologie, und wir wollen sie von der oft esoterisch-technischen Ebene heben, indem wir sie einfacher nutzbar und verständlich machen.

Anzeige

Die grosse Stärke?
Wir haben eine klar durchdachte technische Vision, die wir nun im Produkt umsetzen. Ganz wichtig ist uns dabei, eine Plattform zu bauen, die klar verständlich und einfach einzusetzen ist.

Website: modulos.ai
Gegründet: Juni 2018
Gründer: Kevin Schawinski (39), CEO;
Ce Zhang (34), Head of Research
Firmensitz: Zürich
Anzahl Mitarbeiter: 17
Umsatzziel für 2021: 1,5–2 Mio. Fr.
Profitabel ab: 2022

Die grösste Herausforderung?
Eine Pandemie, die genau bei unserem Go-to-Market anfing.

Der bisher grösste Erfolg?
Der Moment, als wir sahen, dass unser Prototyp Machine-Learning-Modelle generiert, die eine Top-Performance haben. Da wussten wir, dass unsere Vision realisierbar ist.

Das Überraschendste bisher?
Wie schwierig die Bürosuche ist!

Der nächste Schritt?
Wir sind bei der Markteinführung in der Schweiz – der nächste Schritt ist die Ausweitung auf den ganzen deutschen Sprachraum. Bei der Entwicklung arbeiten wir an einem revolutionären Produkt für Machine-Learning-DevOps, also für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Softwareentwicklung und IT-Betrieb.

Podcast-Tipp

Mehr zum Startup Modulos im HZ Podcast «upbeat».

 

Dies ist ein BILANZ-Artikel

Weitere Artikel der BILANZ finden Sie auf der Übersichtsseite.

Zur BILANZ-Startseite