Ökonomen, Historiker und Unternehmer sind sich einig: Nach einem Jahr der Krise folgt nun ein starker Aufschwung. Er werde ein Jahr lang gewaltig sein, sagt Tobias Straumann, Wirtschaftshistoriker an der Universität Zürich, zu BILANZ.

Er rechnet mit einem starken Nachholeffekt bei allem, was die Bevölkerung zurückstauen musste. Gesellschaftlich werde sich die Lage schon im Herbst normalisieren, ist er überzeugt. «Noch können sich viele gar nicht vorstellen, wie schnell sich alles wieder einrenken wird.»

Dies ist ein BILANZ-Artikel

Weitere Artikel der BILANZ finden Sie auf der Übersichtsseite.

In vielen Produktionsstätten brummt es bereits wieder: Der Einkaufsmanager-Index der Industrie erreicht gar einen historischen Rekordstand, wie die Credit Suisse meldet. «Die Nachfrage ist überraschend hoch», sagt Claude Maurer, designierter Chefökonom Schweiz der CS. Manche Experten hätten befürchtet, dass man nun jahrelang in einer Krise verharre. «Das widerlegen die positiven Signale.»

Anzeige

Überaus optimistisch gestimmt ist auch Rudolf Minsch, Chefökonom von Economiesuisse: «Wenn nicht alle Indikatoren täuschen, stehen wir vor einem starken Rebound», sagt er. Eine sehr grosse Zuversicht sieht auch Swissmem-Präsident Martin Hirzel: Der Nachholeffekt werde auch nächstes Jahr noch anhalten.