Robert Heuberger (88), innovativer Immobilienentwickler und -besitzer, dürfte der begnadetste Literat unter den Schweizer Unternehmern und Managern sein. Der gelernte Bank- und Versicherungskaufmann schrieb in manchen Nachtstunden unter dem Pseudonym Victor Vermont Theaterstücke und Drehbücher fürs Fernsehen. Christiane Hörbiger, Lilli Palmer und Curd Jürgens, allesamt auch Käufer von Heuberger-Häusern am Zürichsee, spielten Hauptrollen in Verfilmungen von Heuberger-Lustspielen wie «Eine Frau bleibt eine Frau».

Gedrängt von Familie und Freunden, sein bewegtes Leben doch zu Papier zu bringen, gibt der Winterthurer nun nach. Der Besitzer von Shoppingcentern, Geschäftshäusern, Hotels und gegen 2000 Wohnungen greift dazu allerdings auf professionelle Hilfe zurück: Seine Memoiren verfasst Heuberger mit dem Schriftsteller und Journalisten Karl Lüönd. Stoff gibt es überreichlich. Denn schon bevor Heuberger vor 57 Jahren mit seiner Frau Ruth das Fundament für seine «Sicheren Schweizer Kapitalanlagen» (Siska) schuf, hatte er aufregende Erlebnisse. Zum Beispiel, als er als Lehrling eine Bank leitete …

Vermögen: 300–400 Millionen