Bell & Ross pflegt das Image des Designers von Instrumentenuhren für Profis. Die Zeitmesser sind gross und auf die Funktionen fokussiert, die sie erfüllen sollen. Bei den Taucheruhren sind das die Erfordernisse der ISO-6425-Norm, darunter Wasserdichtigkeit bis 100 Meter Tiefe und helle (Tauch-)Zeitanzeige im Dunklen während mindestens 25 Minuten. 

Die BR 03 Diver ist seit 2017 auf dem Markt. Und gefällt mit ihrem kantig-runden Äusseren – der Zeitmesser sieht mit seinem quadratischen Gehäuse aus wie aus dem Instrumentenbrett eines Kampfflugzeugs herausgelöst – nicht nur Profitauchern, sondern auch kleinen und grossen Fischen im urbanen Bürodschungel. 

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

2024 gibt es fünf neue Versionen des Modells. Drei davon haben ein Stahlgehäuse und ein schwarzes, weisses oder blaues Zifferblatt, die Lünette mit Keramikeinsatz ist jeweils farblich darauf abgestimmt. Zwei Neue haben ein Gehäuse aus mattschwarzer Keramik. Das Zifferblatt der einen ist schwarz, die andere ist ein Full-Lum-Modell: Bei ihr leuchten nicht nur Ziffern, Indexe und Zeiger, sondern das ganze Zifferblatt, hell und hellblau. 

Die 42 mal 42 mm grossen Gehäuse halten bis 300 Meter Tiefe dicht. In ihrem Innern steckt  das Automatikkaliber BR-CAL.302-1 mit einer Gangreserve von 54 Stunden. Geliefert wird mit einem Kautschuk- oder einem synthetischen Canvas-Armband.

Steckbrief Bell & Ross BR 03

Gehäuse: 42 x 42 mm Edelstahl oder schwarze Keramik

Werk: Automaikkaliber  BR-CAL.302-1

Preise: Stahlmodelle 4000 Franken, Keramik 4600 Franken bzw 4900 Franken fürs Full-Lum-Modell

BILANZ Watches Newsletter abonnieren
Erhalten Sie jeden Freitagnachmittag unseren BILANZ Watches Newsletter und erfahren Sie alles über aussergewöhnliche Zeitmesser, die Macherinnen und Macher hinter den Marken, Branchengeflüster und Trends.
BILANZ Watches Newsletter abonnieren
Iris Kuhn Spogat
Iris Kuhn-SpogatMehr erfahren