1. Home
  2. EURO STOXX

Finanzlexikon

EURO STOXX

Definition

Der Aktienindex EURO STOXX 50 umfasst 50 große, börsennotierte Unternehmen innerhalb des Euro-Währungsgebiets. Der EURO STOXX 50 ist eines der richtungsweisenden Börsenbarometer in Europa. Der EURO STOXX 50 ist nicht zu verwechseln mit dem STOXX Europe 50, der auch EU-Unternehmen außerhalb des Euro beinhaltet.

Hintergrund

Die Unternehmen Dow Jones, Deutsche Börse AG, Schweizer Börse und Pariser Börse stellten Anfang des Jahres 1998 den neuen europäischen Index EURO STOXX 50 vor. Er wurde als Benchmark für Europas Aktienmärkte konzipiert. Dann wurden ab 1999 alle Aktienwerte in allen Euro-Ländern auch in Euro gehandelt. Auf diese Weise können die Börsenwerte innerhalb des Euroraums untereinander direkt verglichen werden.

Ermittlung des EURO STOXX 50

Der europäische Aktienindex wird von der Deutschen Börse und der SIX Swiss Exchange geführt. Der EURO STOXX 50 gewichtet die Marktkapitalisierung im Streubesitzes der im Index vertretenen Unternehmen. Wobei die Einzelgewichtung ein Limit von 10 Prozent nicht überschreiten soll. Da keiner der Werte dieses Limit übersteigt, handelt es sich jedoch nur um eine theoretische Begrenzung. Die Zusammensetzung des Index wird jedes Jahr im September überprüft und falls die Notwendigkeit besteht, angepasst. Gegenwärtig dominieren Unternehmen, die ihren Firmensitz entweder in Deutschland oder in Frankreich haben. Das sind derzeit etwa 33 der 50 Börsenwerte. Die übrigen Unternehmen unterhalten ihren Hauptsitz in den Niederlanden, Spanien, Italien, Belgien und Irland. Die Unternehmen stammen im Wesentlichen aus den Branchen Automobil, Konsumgüterindustrie, Telekommunikation, Technologie, chemische Industrie, Banken und Versicherungen, Energieförderung und -versorgung. Beim Euro Stoxx 50 wird zwischen einem Kursindex (Preisindex) und einem Performanceindex unterschieden. Der Preisindex spiegelt beim Euro Stoxx 50 den aktuellen Stand der Kurse wider, während beim Performanceindex auch Positionen wie zum Beispiel die Dividenden bzw. Bezugserlöse in die Berechnung mit einbezogen werden. In der Regel wird beim Euro Stoxx 50 der Kursindex angegeben. Somit leistet der Performanceindex ein transparenteres Bild der Börsenentwicklung als der Kursindex. Meist wird dieser Index in der Fachpresse dargestellt.