1. Home
  2. Futures

Finanzlexikon

Futures

Definition

Unter Futures versteht man an der Börse Terminkontrakte auf bestimmte Güter oder Produkte. Solche Kontrakte auf Waren werden „Commodity Futures“ und auf Aktien, Anleihen, Indizes und Währungen „Financial Futures“ bezeichnet.

Hintergrund

Wie der Name es schon vorgibt: Futures sind Termingeschäfte, deren Tätigung in der Zukunft liegen. Futures werden an den Börsen sowohl auf Wertpapieren, teilweise sogar auf fiktiven Wertpapieren, als auch Waren gehandelt. Optionen sind ebenfalls wie Futures Termingeschäfte. Futures sind im Vergleich zu Optionen unbedingte Termingeschäfte, da es hier kein Optionsrecht auf eine Ausübung gibt, sondern der Kauf oder Verkauf auf jeden Fall stattfindet.

Das Prinzip

Der Gedanke hinter den Futures war die Versicherung von (landwirtschaftlichen) Erzeugern gegen mögliche Preisschwankungen, die zum Beispiel durch Hitzeperioden ausgelöst werden und die Ernte beschädigen können. Bleibt die Dürre dann doch aus, kann daraus wiederum ein Überangebot entstehen, das den Preis ebenfalls drückt. Der Erzeuger weiss also im Vorfeld nie, welchen Preis er für seine Waren im Herbst erlösen wird. Dagegen will er sich in gewisser Weise „absichern“. Im folgenden Beispiel zeigt ein Käufer für eine bestimmte Menge landwirtschaftlicher Erzeugnisse Interesse. Er verspricht schon lange vor der Ernte im Herbst einen fixen Preis dafür zu bezahlen. Gleichzeitig wird eine zusätzliche Geldsumme als Einsatz oder „Versicherungsprämie“ vereinbart.

Der Dax-Future

Bei Futures kann mit relativ geringem Einsatz ein hoher Gewinn oder Verlust realisiert werden. Angenommen ein Dax-Punkt kostet für einen Dax-Future 25 Euro und ein Investor kauft diesen Kontrakt bei 6‘000 Punkten und verkauft ihn daraufhin bei 6‘100 Punkten, so erzielt er einen Gewinn von 25 x 100 Euro (2‘500 Euro). Für den Kauf bezahlte er jedoch nicht die ganze Summe 150‘000 Euro (6.000 x 25 Euro), sondern hinterlegte dafür nur 5‘000 Euro. Solche Spekulationen können aber auch recht schnell schiefgehen. Denn fällt der Dax-Future nur um 200 Punkte auf 5‘800 Punkte, so ist der komplette Einsatz von 5‘000 Euro verloren. Fällt der Dax-Future noch drunter, muss der Käufer Geld nachschiessen, um den Kontrakt zu halten. Es gibt Banken, die liquidieren den Kontrakt bereits, wenn der Wert im Verhältnis zum Kontostand zu sehr absinkt.