Definition

IBAN (International Bank Account Number) bedeutet Internationale Bankkontonummer und ist die europaweite standardisierte Darstellung von Bankidentifikationen und Bankkontonummern. Sie wurde von der International Organization for Standardization (ISO) und der European Committee for Banking Standards(ECBS) erarbeitet und in der ISO-Norm ISO 13616-1:2007 Teil 1 beschrieben.

Hintergrund

Die IBAN als standardisierte Form einer Bankkontonummer wurde entwickelt, um die Zahlungsverkehrssysteme der Länder in Europa zu vereinheitlichen und den Geldaustausch untereinander zu rationalisieren. Seit dem 1. Februar 2014 dürfen Bankkontonummern nur noch als IBAN-Nummer dargestellt werden. Die Umstellung von den jeweils nationalen Kontonummern auf IBAN soll nicht nur die Erfassung, Weiterleitung und Verarbeitung von Zahlungsdaten vereinfachen, sondern auch mögliche Fehlerquellen verhindern. Denn bislang gestaltete jedes europäische Land seine Kennung der Bankverbindung anders. So existieren in vielen Ländern wie etwa in Deutschland keine Bankleitzahlen. Vielfach wurde die Empfängerbank in der Kontonummer des Empfängers mitcodiert. Die IBAN hat dieses Problem gelöst. In der Schweiz kommt die IBAN-Nummer im Inlands- und Auslandszahlungsverkehr zum Einsatz.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

IBAN-Nummern in der Schweiz

Eine IBAN-Nummer setzt sich aus einem Ländercode, einer Prüfziffer sowie Bank- und Kontonummer zusammen. Das heisst, die IBAN verbindet die zuvor getrennt auszuweisenden BLZ- und Kontonummern. Damit soll sich das Risiko einer fehlerhaften Angabe reduzieren. Die Anzahl der Ziffern einer IBAN ist von der jeweiligen Länderregelung abhängig. So wird die IBAN in der Schweiz mit einer 21-stelligen Nummer, in Deutschland mit einer 22-stelligen Nummer und in Österreich mit einer 20-stelligen Nummer dargestellt.

Ausblick

Der Gedanke einer internationalen Vereinheitlichung von Bankidentifikationen und Bankkontonummern wurde einst von den USA initiiert, aber nie realisiert. Letztlich waren es die Länder der EU, welche die Umsetzung vorangetrieben haben. Mittlerweile übernehmen immer mehr Länder ausserhalb Europas den Duktus der IBAN-Nummer, so zum Beispiel im Mittelmeerraum.