1. Home
  2. Obolus (Gebühr)

Finanzlexikon

Obolus

Definition

Ein Obolus ist ein kleiner Geldbetrag oder eine Spende. Im antiken Griechenland war ein Obolus eine kleine Silbermünze.

Hintergrund

In der Tauschwirtschaft des antiken Griechenland konnte man zum Beispiel einen Bratspiess gegen andere Waren eintauschen. Das erwies sich auf Dauer als eher unpraktisch und die alten Griechen fingen an, kleinere Zahlungsmittel zu verwenden. So wurden die Eisenteile schliesslich durch handlichere Silberstückchen ersetzt. Für das Silberstück einer Drachme (griechisch Drax, „eine Handvoll“) bekam man damals sechs Bratspiesse. Und für einen Bratspiess gab es einen Obelós. Diese Münzen waren sehr klein. Manche Griechen bewahrten sie im Mund auf, um sie bei Bedarf einfach nur auszuspucken. Aus der lateinischen Übersetzung wurde dann das Wort Obolus.