1. Home
  2. Währung

Finanzlexikon

Währung

Definition

Unter Währung versteht man im weitesten Sinne das vom Staat geregelte Geldwesen eines Landes. Dazu gehört vor allem die Festlegung des Münz- und Notensystems. Eine Währung ist auch das in einem Land oder einer Währungsunion offiziell anerkannte Zahlungsmittel.

Hintergrund

Eine Währung gilt immer nur für ein begrenztes bzw. genau definiertes Gebiet. Dieses Gebiet, auch Währungsraum genannt, kann ein Land oder auch mehrere Länder umfassen. Zu den grössten Währungsräumen weltweit gehören die USA, China und die Europäische Union mit dem Euro als offiziellem Zahlungsmittel. In den einzelnen Volkswirtschaften gibt es weltweit etwa 160 verschiedene Währungen. Diese Währungen bilden immer ein definiertes Wertverhältnis zwischen Waren und Geld. Als weltweit wichtigste Währung gilt der US-Dollar. In den meisten Ländern herrschen sogenannte „freie Währungen“. Das heisst, sie werden ohne gesonderte Auflagen in den Handel gegeben. Auf diese Weise soll sich die Währung an die ökonomische Situation (z. B. Wirtschaftskraft) des jeweiligen Staates oder der Währungsgemeinschaft anpassen. „Freie Währungen“ sind durch kein Medium oder keine Edelmetalle gedeckt und dadurch beliebig durch die Kreditvergabe (Fiat Geld) vermehrbar. Ein Umtausch von Bargeld in Gold- oder Devisenreserven ist zu einem festen Umtauschkurs nicht möglich. Gebundene Währungen sind im Vergleich zu den „freien Währungen“ dadurch gekennzeichnet, dass hinter dem Geldwert eine genau definierte Menge eines bestimmten Mediums steht. Damit sind in der Regel Edelmetalle gemeint. Die Geldmenge ist in diesem Zusammenhang eine weitere wichtige Komponente. Sie gibt vor, in welchem Umfang die Banknoten bzw. Münzen, zu einem bestimmten Zeitpunkt im Umlauf sind. Gesteuert wird die Geldmenge durch die staatlichen Zentralbanken und privaten Geschäftsbanken. Die meisten Währungen der Staaten werden an den weltweiten Devisenmärkten gehandelt. Der Preis, der sich dort bildet bzw. durch Interventionen gebildet hat, wird Wechselkurs genannt.