Das Ergebnis überrascht nicht weiter: Dass die Banken eher Mühe haben mit den Negativzinsen der Nationalbank, liegt auf der Hand und ist bekannt. Nun legt ihr Branchenverband eine Studie über die Wirkungen vor – und sie stellt dazu gleich eingangs klar: «Wir haben nicht nur die Banken, sondern die gesamte Wirtschaft im Blick», so die Mitteilung der Bankiervereinigung. Die Geldinstitute seien nah am Puls der Unternehmen und registrierten die Folgen der Negativzinsen sehr genau, sagt Jörg Gasser, der CEO der Bankiervereinigung.

Die Kernaussage: Die Negativzinsen erfüllen ihren Zweck im Jahr 2019 nicht mehr. Die Rahmenbedingungen, die bei der Einführung der Minussätze noch massgebend waren, haben sich verändert. Konkret: