Was haben die Beatles, Prinz William und Fidel Castro gemeinsam? Ihre Unterschriften sind selten und daher kostbar – und sie gewinnen schnell an Wert. Das zeigt der Autogramm-Index des britischen Auktionshauses Paul Fraser Collectibles.

In ihm sind die 40 am meisten gehandelten Unterschriften enthalten, der Preis wird in seinem Auf und Ab ausgewiesen wie bei Aktien. 18'000 Pfund (rund 26'400 Franken) kostet zum Beispiel ein signiertes Foto von James Dean. Das Autogramm des legendären Schauspielers, der mit 24 Jahren bei einem Unfall starb, ist damit das begehrteste einer einzelnen Person.

Autogramm von John Lennon für eine halbe Million

Das signierte Bild hat seit dem Jahr 2000 stark an Wert gewonnen, nur 2350 Franken kostete es damals. Damit hat der Preis seitdem 1025 Prozent zugelegt. Für Sammler können Autogramme also eine echte Wertanlage sein. Die zehn Autogramme mit dem grössten Plus sehen Sie in der Bildergalerie (siehe oben).

Unschöne Wahrheit: Das Ableben eines berühmten Menschen, noch dazu möglichst jung oder dramatisch, steigert den Wert eines Autogrammes drastisch. Das bitterste Beispiel ist hier wohl die Ermordung von John Lennon. Kurz bevor Mark Chapman den Ex-Beatle am 8. Dezember 1980 erschoss, liess er sich eine Kopie von Lennons Schallplatte «Double Fantasy» unterschreiben. Wie «Bild.de» berichtet, ist diese Platte heute 460'000 Euro (495'000 Franken) wert.