Den Ausverkauf an der Börse sehen Insider offenbar als eine ­Kaufgelegenheit. Zwischen dem 1. und dem 20. März fanden an der SIX Swiss Exchange 280 meldepflichtige Managementtransaktionen statt – 220 Käufe standen 60 Verkäufen gegenüber. Da Manager einen Teil ihrer Entlohnung in Aktien und Optionen beziehen, ist das Verhältnis normalerweise umgekehrt. Auch die Anzahl ist beachtlich. Im gesamten Februar gab es keine 100 Insiderkäufe.

Neben Managern legen auch Verwaltungsräte und ihnen nahe stehende Personen ihre Geschäfte offen. Da sie die Zahlen und Aussichten der Firmen am besten ­kennen, wird diesen Deals von ­Investoren Augenmerk geschenkt. Besonders aktiv werden Insider, wenn sich die ­Bewertungen in Extrembereichen befinden, die Aktien also besonders billig oder teuer sind.

Adecco-Anteile im Wert von 150 000 Franken

Beim durch Covid-19 schwer gebeutelten Personalvermittler Adecco kaufte die Geschäftsleitung unter CEO Alain Dehaze am 10. und am 16. März Anteile am eigenen Unternehmen im Wert von 150 000 Franken. Das Besondere daran: Seit Anfang 2017 wurde sonst nur verkauft, insgesamt 17 Mal.

Die Stadler-Rail-Aktie näherte sich dem IPO-Preis. Gerüchten zufolge hat sich Peter Spuhler mit Aktien eingedeckt. Zwei Insider­deals an den schwärzesten Tagen im Volumen von insgesamt drei Mil­lionen Franken deuten darauf hin.

Bei der Medtech-Aktie Ypsomed griffen Insider nach der Gewinnwarnung vom 6. März gleich 12 Mal zu. Gerechnet hat sich das Investment bisher nicht: Der Aktienkurs sank seither von 132 auf rund 111 Franken.

Verlockendes Sonderangebot bei Geberit

Genau auf den Crash fiel bei Geberit ein Beteiligungsprogramm von CEO Christian Buhl. Je gekaufte Aktie werden 1,5 Gratisoptionen verteilt. Das Sonderangebot war ­offenbar verlockend: Bei fünf ­Transaktionen gingen seit dem 3. März Geberit-Aktien im Wert von mehr als zwei Millionen an Mit­glieder der Geschäftsleitung.

Swatch-Chef Nick Hayek spricht seit längerer Zeit vom Börsenrückzug. Einen Teil der Kontrolle hat sich die Familie nun zurückgeholt. Zwischen dem 3. und dem 23. März kauften drei meldepflichtige Per­sonen eine Million Namen- und 740 000 Inhaberaktien. Wert der Transaktionen: 165 Millionen Franken.

Anzeige

Online Trading mit cash

Auf cash.ch können Sie zu günstigen Konditionen Aktien online kaufen und verkaufen. Sie haben noch Fragen zum Thema Online Trading auf cash? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 00800 0800 55 55 (gratis - Montag bis Freitag von 8.30 bis 17.30 Uhr)

Hier mehr erfahren >>