Die Covid-19-Pandemie sorgte in der Wirtschaft für Tristesse, in den meisten Ländern herrschte Rezession. Ein anderes Bild zeigte sich an den Märkten: Hier stiegen die Kurse über viele Anlageklassen hinweg.

Besonders mit Silber liess sich viel Geld verdienen, wie die Grafik der Woche zeigt – der Kurs stieg um rund die Hälfte. Und auch das in Krisenzeiten seit jeher gefragte Gold wertete sich sprunghaft auf.

Eindrücklich ist auch die Performance der US-Börse: +15,5 Prozent. Titel wie der E-Autobauer Tesla (+745 Prozent), Impfstoffhersteller Moderna (+433 Prozent) und Videokonferenz-Anbieter Zoom (+400 Prozent) schossen regelrecht in die Höhe.

 

Grafik der Woche 2

Silber, Gold, US-Aktien: Diese drei Anlageklassen schnitten besonders stark ab.

Quelle: Statista/Visual Capitalist
Anzeige

Die Schweizer Börse wurde ihrem Ruf als beständigen Börsenplatz gerecht: Der Zuwachs des Swiss Market Index fällt mit knapp einem Prozent vergleichsweise bescheiden aus. Bessere Renditen lieferte beispielsweise die deutsche Börse, wo der DAX um 3,5 Prozent zulegte.

Desaströse Renditen bot hingegen Öl: Der Preis für Rohöl der Sorte WTI sank über das Jahr gesehen um über einen Fünftel. Die britische Börse gab gemessen am Leitindex FTSE 100 um 14 Prozent nach. Und die Aktien aus gewissen Branchen waren im freien Fall, beispielsweise jene von Airlines (Beispiel: Air Canada – 53 Prozent) und Kreuzfahrtanbieter (Carnival Corporation: -57 Prozent).

(mbü)