Der Aufmarsch Ende Juni in Bern war beeindruckend. Alle Spitzenvertreter der Branchenverbände des Finanzsektors waren da – und ganz vorne sass Finanzminister Ueli Maurer. Flankiert zu seiner Rechten von Mark Branson von der Finanzmarktaufsicht (Finma), zu seiner Linken Andréa Maechler von der Schweizerischen Nationalbank (SNB). Alle drei in aufrechter Sitz position, in dunkle Anzüge geschalt, mit den Händen auf dem Tisch zusammengefaltet. Sie präsentierten den Bericht des Bundesrates zur Nachhaltigkeit des Finanzsektors und bekräftigten: Ein nachhaltiger Finanzplatz ist uns sehr wichtig.

Dann stellte jemand die Frage, ob die Anlagen der Finanzplatzakteure jetzt konform würden mit einer auf unter zwei Grad begrenzten Klimaerwärmung, wie die Schweiz es mit dem Pariser Abkommen der Vereinten Nationen anstrebt. Die Antwort lautete (verkürzt wiedergegeben): Vielleicht. Nach der Lektüre des Berichts des Bundesrates ist klar: Er enthält keinen einzigen konkreten Beschluss.