Die Proteste in China führen dazu, dass Tourismusaktien in China stark steigen. Das zeigt, dass Investorinnen und Investoren darauf spekulieren, dass die Reiserestriktionen von Zero-Covid bald gelockert werden könnten. Deswegen sind fast alle chinesischen Tourismusaktien gestiegen, darunter etwa jene von Emei Shan Tourism und der Huatian Hotel Group, die gestern je rund 10 Prozent gewonnen haben. Beide sind in Schanghai kotiert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Schweizer Anleger und Anlegerinnen, die diese Spekulation mitmachen wollen, könnten eher auf chinesische Titel setzen, die in den USA kotiert sind. Darunter etwa der Hotelkonzern Huazhu Group (Kürzel HTHT und ISIN US44332N1063). Die Aktie hat gestern rund 7 Prozent gewonnen. Huazhu Group betreibt Hotels, die sich auf die wachsende Mittelklasse in China ausgerichtet sind.