Die Adelaïde Gruppe, ein europäischer Versicherungsbroker, hat Benjamin Verlingue zum neuen CEO und Verwaltungsratspräsidenten ernannt. In einer Pressemitteilung vom 24. Juni 2024 gab das Unternehmen bekannt, dass Verlingue die Nachfolge von Jacques Verlingue antritt, der den Vorsitz des Strategiebeirats übernimmt. Diese Ernennung erfolgt im Rahmen eines langfristig geplanten Übergangs, der die Kontinuität und das familiäre Engagement der vierten Generation der Gründerfamilie betont.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Neben der Ernennung wurde der neue Strategieplan «Better Future 28» vorgestellt, der das Ziel hat, den Umsatz der Gruppe bis 2028 auf 800 Millionen Euro zu verdoppeln und gleichzeitig die familiäre und unabhängige Identität zu bewahren. Der Plan setzt auf vier zentrale Schwerpunkte: internes und externes Wachstum, die Entwicklung des Humankapitals, technologische Innovation und positive gesellschaftliche Effekte.

Bedeutender Akteur

Benjamin Verlingue, bisher stellvertretender CEO, tritt seine neue Rolle mit Unterstützung von Gilles Bénéplanc und Audrey Verlingue, beide ebenfalls stellvertretende CEOs, an. Unter der Führung von Jacques Verlingue hat die Gruppe ihren Umsatz in den letzten zehn Jahren verdreifacht und ist zu einem bedeutenden Akteur auf dem europäischen Versicherungsmarkt geworden.

Der Strategieplan «Better Future 28» zielt darauf ab, durch organisches Wachstum und strategische Übernahmen neue Märkte und Kompetenzen zu erschliessen. Zudem wird die Gründung der Adelaïde Universität angekündigt, um die Mitarbeitenden durch Schulungspläne und digitale Programme zu fördern. Technologische Innovationen, wie die Modernisierung des IT-Systems und die Einführung eines «digital workplace», sind weitere zentrale Punkte des Plans. Schließlich setzt die Gruppe auf nachhaltige und ausgewogene Beziehungen zu Versicherern und Risikoträgern, um ihren Kunden die besten Versicherungslösungen bieten zu können.

Marktposition stärken

Die Adelaïde Gruppe plant, 2024 über 250 neue Mitarbeitende einzustellen und weiterhin stark in die berufliche Entwicklung ihrer Mitarbeitenden zu investieren. Die Tochtergesellschaften Verlingue, Génération und Cocoon streben jeweils signifikante Wachstumsziele bis 2028 an, um ihre Marktposition weiter zu stärken.

Mit einem Team von über 2500 Mitarbeitenden und Niederlassungen in fünf europäischen Ländern – Frankreich, Großbritannien, Schweiz, Italien und Portugal – ist die Adelaïde Gruppe gut positioniert, um ihre ambitionierten Ziele zu erreichen und sich als führender familiengeführter Versicherungsbroker in Europa zu etablieren.

Neun Leistungsindikatoren

Die Pressemitteilung betont zudem die Bedeutung der nicht-finanziellen Leistung durch die Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen (ESG) in das Geschäftsmodell der Gruppe. Bis 2028 sollen neun Leistungsindikatoren erreicht werden, darunter ein Umsatz von 800 Millionen Euro, sechs Millionen Versicherte und die Schulung aller Mitarbeitenden in Transformationsprozessen und ESG-Themen. (pd/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY