Laut dem jüngsten World Insurtech Report des Beratungsunternehmens Capgemini machen sich Big-Tech-Firmen zunehmend im Versicherungssektor bemerkbar: Amazon verkauft in Indien in Zusammenarbeit mit White-Label-Anbietern Autoversicherungen und Policen in weiteren Linien. Tencent aus China, bekannt für seinen WeChat-Messenger, hat mit WeSure ein überaus populäres digitales Versicherungsprodukt entwickelt. Google arbeitet mit Oscar, Clover Health und Collective Health, alles innovative Krankenkassen, zusammen. 

Es ist laut den Autoren der Studie kein Zufall, dass sich diese Entwicklung im laufenden Jahr richtig beschleunigt hat: Als Lockdowns und strikte Einschränkungen das öffentliche Leben (auch) in der Schweiz dominierten, erschienen die Big-Tech-Firmen vielen Konsumenten als Rettung: Sie übernahmen, als vertrauenswürdige Partner, die Lieferungen von wichtigen Gütern, Lebensmitteln, Gesichtsmasken, Infektionsmitteln, Unterhaltung und, manchmal, auch Versicherungspolicen.