Florian Karle, Geschäftsführender Gesellschafter des international tätigen Versicherungs- und Risikoexperten Südvers, sieht das eigene Familienunternehmen in der Pflicht, dem Nachwuchs ein breites Ausbildungsangebot zu Verfügung zu stellen. «Die Jugend ist unsere Zukunft – nicht nur was die Frage der zukünftigen Fach- und Führungskräfte angeht. Gerade in Zeiten wie der seit über einem Jahr andauernden Pandemie ist es wichtig, dass die Jugend eine gute Perspektive aufgezeigt bekommt.»

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Weiterbildung als Investment

Das Familienunternehmen in Au bei Freiburg bildet seit jeher die eigenen Fach- und Führungskräfte von Morgen aus. Die durchschnittliche Ausbildungsquote liegt bei zehn Prozent. «Als stark wachsendes Unternehmen sind wir immer auf der Suche nach neuen Talenten. Wir investieren viel in die Ausbildung und auch die Weiterbildung unserer Mitarbeitenden. Wir führen Studierende, zum Beispiel über Werkstudentenangebote und Abschlussarbeiten, frühzeitig an unser Unternehmen heran. Daher freuen wir uns sehr, für unser Engagement in der Aus- und Weiterbildung und für die Möglichkeiten, die wir Einsteigern und Young Professionals bieten, erneut vom Handelsblatt als Fair Company ausgezeichnet zu sein», ergänzt CEO Ralf Bender. (pm/hzi/sec)