Die SBB bleiben als Anbieter der ÖV-Komponente des Abonnements weiterhin Partner, teilte das Bahnunternehmen am Dienstag mit. Für bestehende Kundinnen und Kunden von "SBB Green Class" ändert sich laut Mitteilung nichts. Mit Carvolution würden Kundinnen und Kunden einen professionellen Ansprechpartner erhalten, wenn es um ihre Fahrzeuge gehe. Gleichzeitig profitierten sie weiterhin von den bisherigen Leistungen des öffentlichen Verkehrs.

Auch interessant

2017 und 2018 führten die SBB die Pilotprojekte "SBB Green Class E-Car" und "SBB Green Class E-Bike" durch. Ab 2018 wurde das Abonnement "Green Glass", eine Verbindung von Generalabonnement mit der Miete eines Elektroautos, breit angeboten. Wie die SBB am Dienstag mitteilten, wurde das Angebot der verfügbaren Elektroautos über die Jahre laufend ausgebaut und das Produkt sei immer beliebter geworden. Das Produkt sei auch auf grosses Interesse bei Firmenkunden, Flottenanbietern und Fahrzeugvermietern gestossen.

Carvolution ist der grösste Auto-Abo-Anbieter der Schweiz. Gegründet wurde das Unternehmen 2018. Es bietet in der Schweiz eine Vielzahl an Autos im All-Inclusive-Paket (beispielsweise Autoservice, Vignette, Reifenwechsel, Steuern, Versicherung) an. Mit der Übernahme von SBB Green Class werde dieses All-Inclusive Paket um die Komponente des Öffentlichen Verkehrs ergänzt, heisst es in der Medienmitteilung. (sda/hzi/kbo)