In dem Prozess gegen Zurich, MS Amlin und Liberty Mutual erklärte Stonegate, seine 760 gegen Betriebsunterbrechungen versicherten Kneipen hätten während der Pandemie ganz unterschiedliche Herausforderungen bestehen müssen und bis zu 90 Prozent weniger Geschäft gemacht als erwartet. Die Versicherer akzeptieren laut Gerichtsunterlagen die Betriebsunterbrechungen als Versicherungsfälle, sehen ihre Zahlungspflicht aber auf die Summe von 2,5 Milliarden Pfund beschränkt, die sie bereits bezahlt haben. (awp/hzi/kbo)

Auch interessant