Hiscox, ein internationaler Spezialversicherer, der an der London Stock Exchange notiert ist, weist gemäss Mitteilung vom Montag, 3. August 20, für das am 30. Juni endende Halbjahr einen Verlust vor Steuern in Höhe von 138,9 Millionen Dollar aus, gegenüber einem Gewinn von 168 Millionen Dollar im Vorjahr. Die Versicherung stellte für krisenbedingte Schadensfälle, einschliesslich der Stornierung von Grossveranstaltungen und Reisen, 232 Millionen Dollar mehr zurück, als zuvor auf bis zu 175 Millionen Dollar geschätzt worden waren. Die Bruttoprämien gingen um 4,4% auf 2,24 Milliarden USD zurück, während der Schaden-Kosten-Satz von 98,8% auf 114,6% zurückging. 

Weiterlesen auf Reuters.com

(reuters/hzi/kbo)