Sesselwechsel bei Clark: Nach fast zehn Jahren gibt Clark-Mitgründer Christopher Oster die Führung des digitalen Versicherungsmaklers ab. Benedikt Kalteier, seit Ende 2023 Vorstandsmitglied der Clark Holding und Geschäftsführer von Clark Deutschland, übernimmt die Rolle des Firmenchefs. Dies vermeldet das deutsche Handelsblatt. Oster bleibt dem Unternehmen als Aufsichtsratsvorsitzender verbunden.

Wechsel in eine neue Phase

Mit Benedikt Kalteier habe man einen erfahrenen Manager gewonnen, der Unternehmen dieser Grösenordnung und die Versicherungsindustrie kenne, lässt Oster gegenüber dem Handelsblatt ausrichten. Clark hat kürzlich die Profitabilität erreicht und tritt nun in eine neue Entwicklungsphase ein.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Erfahrung aus der Versicherungsbranche

Vor seiner Zeit bei Clark war Kalteier Vorstandschef des Digitalversicherers Cosmos Direkt und Vertriebschef von Generali Deutschland. Der Chefwechsel ergebe zum jetzigen Zeitpunkt Sinn, da Clark kein kleines Start-up mehr sei. Das bedeute, dass Clark Strukturen ausbauen müsse, die es ermöglichten, noch stärker zu skalieren, so das Unternehmen weiter.

Erfolgreiches Jahr 2023

Clark bietet eine App zur digitalen Vertragsverwaltung. 2023 erreichte das 2015 gegründete Unternehmen erstmals ein positives operatives Ergebnis. Der Umsatz stieg um 35 Prozent auf über 135 Millionen Euro. Clark beschäftigt über 800 Mitarbeitende und betreut in Europa etwa zwei Millionen Kundinnen und Kunden. Zum Beispiel wolle man die Organisationsstrukturen in fünf Ländermärkten harmonisieren, so der Versicherer weiter. (Handelsblatt/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY