Der Markt der Versicherungsbroker verändert sich in der Schweiz aufgrund der zunehmenden  Digitalisierung und höheren Compliance-Anforderungen sowie des auch in anderen Branchen spürbaren Effizienzdrucks. Das steigende Kundenbedürfnis nach individuellen Lösungen, breitem Fachwissen und neuen Technologien bringt weitere Anforderungen mit sich. «Mit dem Zusammenschluss können diese Ansprüche abgedeckt, Synergien genutzt und Spezialisierungen gefördert werden», heisst es in der Medienmitteilung.

Verlingue vereine nunmehr fundiertes Fachwissen mit expliziter Dienstleistungsmentalität und vereinfache das Thema Versicherung für die Kunden. Marco Buholzer amtiert als CEO, in der Geschäftsleitung sind die drei Niederlassungsleiter Jasmine Sandra Forster (Zürich), Jean-Marc Barth (Langenthal/Bern) und André Wyss (Kriens) vertreten. Zudem sind Urs Schär als COO und Sandro Wyss als CFO Mitglieder der Geschäftsleitung.

Verlingue ist ein familiengeführter, französischer Versicherungsbroker mit Spezialisierung auf Risikoabdeckung von Unternehmungen und hat etwa 1’200 Mitarbeitende bei einem Prämienvolumen von 2,2 Milliarden Euro. Hauptsitz ist im französischen Quimper in der Bretagne. Das Unternehmen verfügt über 24 Standorte in Frankreich, Grossbritannien, Portugal sowie in der Schweiz und gehört zur Adelaïde Gruppe

Anzeige