Als europäische Finanzdienstleisterin will Helvetia zu einer nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft beitragen. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie 20.25 verfolgt die Versicherungsgruppe die Ambition, auch im Bereich Nachhaltigkeit engagiert und da zu sein, wenn es darauf ankommt.

Fokus auf vier Bereiche

Dazu fokussiert sich Helvetia auf vier Bereiche, die für ihre Stakeholder und die Versicherungsbranche relevant sind: den eigenen Geschäftsbetrieb, Kunden und Produkte, Kapitalanlagen sowie Kultur und Governance. Zu den bereits erreichten Meilensteinen zählen beispielsweise die CO2-Neutralität des eigenen Betriebs seit 2017, die Unterzeichnung der UN-Prinzipien für verantwortliches Investieren (Principles for Responsible Investment) im Jahr 2020 sowie das Verabschieden einer Responsible-Investment-Strategie 2021.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Verbessertes Nachhaltigkeits-Rating

Die jüngst erfolgte Rating-Anhebung auf «A» (bisher «BBB») durch die unabhängige Ratingagentur MSCI zeigt, dass die diversen Massnahmen, welche während der letzten Jahre im Nachhaltigkeitsbereich umgesetzt wurden, als sehr positiv gewertet werden. Helvetia hat damit das im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie gesetzte Ziel eines ESG-Ratings «A» durch MSCI erreicht und wird weiterhin kraftvoll an Nachhaltigkeitsaspekten arbeiten und Verbesserungen vorantreiben.

Neuer Chief Corporate Sustainability Officer

Philipp Gmür, Group CEO von Helvetia, betont: «Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unser Unternehmen. Mit unserem Geschäftsmodell fördern wir wirtschaftliches, soziales und ökologisches Handeln und erbringen dadurch eine nachhaltige finanzielle Leistung.»

Helvetia stärkt ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten deshalb auch auf organisatorischer Ebene: Kaspar Hartmann wird Chief Sustainability Officer von Helvetia. In dieser neugeschaffenen Funktion wird er die gruppenweite Nachhaltigkeitsstrategie mit noch mehr Schlagkraft umsetzen und weiterentwickeln. Kaspar Hartmann (46-jährig) ist seit 17 Jahren in diversen Führungsfunktionen in der Schweiz und im Ausland für Helvetia tätig. Zuletzt leitete er sehr erfolgreich das Nicht-Lebengeschäft von Helvetia Österreich. (pm/hzi/sec)