Mit dem Service «EverAsk» können Patientinnen und Patienten vor einem Arzt- oder Spitalbesuch für sich selbst einen digitalen Spickzettel erstellen. Damit gehen sie besser vorbereitet in das Beratungsgespräch und verlassen es ohne ungeklärte Fragen. «EverAsk optimiert somit die Qualität und Effizienz von Arztgesprächen. Unsere Dienstleistung verbessert nicht nur die Zufriedenheit, sondern erhöht auch die Patientenkompetenz. Diese wiederum ist von zentraler Bedeutung, wenn es darum geht die teilweise knappen Zeitfenster der Ärzte optimal zu nutzen», erklärt Peter Hug, Leistungschef bei der KPT. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Positive Erfahrungswerte aus dem Universitätsspital Basel

Das Universitätsspital Basel (USB) hat bereits einen ersten Prototyp der Web-Applikation mitentwickelt und getestet und gute Erfahrungen damit gemacht. Dabei handelte es sich um eine Zusammenarbeit zwischen dem USB und dem Basler  Jungunternehmen namens Meeting Kitchen. Die Patientinnen und Patienten konnten dabei vom Spitalbett aus über ein Tablet ihre Fragen formulieren und vorab für das Behandlungsteam hinterlegen. Unter anderem aufgrund dieser Vorarbeiten am Universitätsspital Basel hat die KPT die Firma Meeting Kitchen beauftragt, eine neue und in ihren Funktionen wesentlich erweiterte Version dieser Applikation zu entwickeln: den Online-Service «EverAsk». KPT-Kundinnen und -Kunden können den Service ab sofort kostenlos und mit allen webtauglichen Geräten (Smartphone, Computer) nutzen. Der Datenschutz gegenüber der KPT ist selbstverständlich gewährleistet. Die Krankenkasse erhält keinen Einblick in die Nutzer- und Gesundheitsdaten. (pm/hzi/kbo)