Der Versicherungsmakler, Risikomanager und Finanzdienstleister Südvers zieht nach einem Jahr am Standort München eine positive Zwischenbilanz. Die letzten zwölf Monate seien sehr erfolgreich gewesen, sagt Standortleiter Manfred Weikert in einer Mitteilung. Man erwarte 2022 weiteres Wachstum in Neugeschäft und Personal.

«Neben einem sukzessiven Ausbau der Nähe zu unseren Kunden und des Kundenportfolios ist es gelungen, mit Südvers Fleet unseren eigenen internationalen Fuhrpark- und  Mobilitätsdienstleister zu gründen», lässt sich Südvers-Chef Ralf Bender zitieren. Dafür wurde ein deutschlandweites Kompetenzzentrum in München angesiedelt.

Das Ziel: Reduktion der Fuhrparkkosten für die Kunden, die so zusätzliche freie Mittel zur Verfügung haben. Dabei habe man schon erste positive Rückmeldungen aus dem Markt erhalten. So bestätige das Medizintechnik-Unternehmen Medtronic die «Top-Leistung», heisst es in der Mitteilung.

Südvers ist an 18 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Die einzige Schweizer Filiale ist in St. Gallen.