Für Pascal Sliz ist klar: Erfolg steht und fällt mit der eigenen Einstellung zur Arbeit und zum Leben. Dieses Credo portiert er auch auf seine rund fünfzig Mitarbeitenden, die er seit Juni 2021 in seiner neuen Position leiten darf. «Wenn man motiviert zur Arbeit kommt und sagt, das wird ein guter Tag, dann strahlt man dies aus, erreicht die besseren Ergebnisse und steckt die anderen damit an», erklärt er seine Aussage. Er lebt Motivation, Begeisterung, Authentizität und die Leidenschaft zum Vertrieb jeden Tag vor. Es scheint, als wären ihm diese Eigenschaften schon in die Wiege gelegt worden, denn er liess sich auch von seinen Lehrpersonen, die ihm eine solche Karriere nicht zugetraut hätten, nicht beeinflussen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Erst die Lehre als Elektroinstallateur

«Ich wollte eine KV-Lehre absolvieren, doch dafür seien die Noten ungenügend, fanden die Pädagogen und schlugen mir eine Ausbildung als Elektroinstallateur vor», erläutert der 31-Jährige. Er gab nach, startete diese Lehre und biss sich drei Jahre durch, ohne seinen Wunsch nach der kaufmännischen Ausbildung und dem Vertrieb aus den Augen zu verlieren. Dieser erfüllte sich 2012 bei der Concordia. Zuerst als Praktikant im Vertrieb und dann als Kundenberater im Innen- und Aussendienst. «Ich entdeckte meine Passion zum Verkauf und den damit zusammenhängenden Aufgaben. Es machte mir Spass, den Agenturleiter in allen Aktivitäten zu unterstützen, damit wir die Umsatzziele erreichten», sagt Pascal Sliz. Er ist nicht nur motiviert, sondern auch im positiven Sinne ehrgeizig und arbeitet sehr gerne mit Menschen zusammen. Das hat sich bezahlt gemacht, denn bereits im Alter von 25 Jahren übertrug ihm die Concordia die Verantwortung der Agenturleitung in Küssnacht. Es folgte die Leitung des Flaggschiffs in Luzern und dann die Beförderung zum Regionalverkaufsleiter Zentralschweiz.   

Dann leidenschaftlicher Vertriebler

«Ich bin nach wie vor ein leidenschaftlicher Vertriebler, auch wenn ich jetzt eine andere Position habe», erklärt der Innerschweizer, der in seiner Freizeit gerne kocht, Sport treibt und auf Reisen geht. Als Führungsperson achtet er immer darauf, die Menschen so zu behandeln, wie er es auch von ihnen erwartet. Ein weiteres Erfolgsrezept sieht er darin, den Mitarbeitenden die Jahresziele immer klar aufzuzeigen. «Sie müssen wissen, wohin die Reise geht, damit sie daran arbeiten und ihren Teil dazu beitragen können.» 

Nebst seinen vielseitigen Aufgaben nimmt Pascal Sliz auch regelmässig an Sitzungen seiner Agenturen teil. Er möchte spüren, was sie bewegt und wie er sie unterstützen und fördern kann. Es liegt ihm viel daran, den Mitarbeitenden die richtigen Werkzeuge an die Hand zu geben und hinter ihnen zu stehen, auch wenn mal Fehler passieren. «Es gehört einfach zum Leben, dass nicht immer alles funktioniert, wie man es sich vorstellt. Viel wichtiger ist, dass wir der Situation auf den Grund gehen, gemeinsam eine Lösung suchen und daraus lernen.» Er schätzt es, wenn er in jeder seiner 22 Niederlassungen willkommen ist und spürt, dass seine Offenheit und Wertschätzung die Mitarbeitenden stärken und sie Spass am Job haben. Das ist für ihn nebst der Zielerreichung eine wichtige Messgrösse.   

Für seine nahe Zukunft hat Pascal Sliz keine konkreten Pläne. Er fühlt sich bei der Concordia sehr wohl, möchte sich dort weiterentwickeln und steht zu 100 Prozent hinter der Unternehmensphilosophie. «Ich durfte selbst erleben, dass die Concordia, sowohl den Kundinnen und Kunden als auch den Mitarbeitenden Sorge trägt.» 
 

Lesen Sie hier weitere Porträts unserer Young Talent Reihe!