In der dunklen Jahreszeit ist die Sichtbarkeit auf und abseits der Strassen besonders wichtig. Obwohl viele Schweizerinnen und Schweizer regelmässig im Dunkeln unterwegs sind, treffen viele von ihnen keine Vorkehrungen, um besser sichtbar zu sein. Und das, obwohl ein Drittel der Befragten angibt, bisher nur mit Glück um einen Unfall wegen mangelnder Sichtbarkeit herumgekommen zu sein. Sechs Prozent waren bereits in einen solchen Unfall verwickelt.

Auch interessant

Mehr Regeln und Sanktionen erwünscht

Die Mehrheit wünscht sich mehr Regeln und Sanktionen in Bezug auf die Sichtbarkeit. Das zeigt eine Umfrage von Generali Schweiz anlässlich der Lancierung der Präventionsinitiative «Zusammen sichtbar sicher», die sie mit fachlicher Unterstützung der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, durchführt. 

Dazu sensibilisiert Generali Schweiz mit der neuen Kampagne «Die Hellsten» in Bezug auf die Sichtbarkeit auf und abseits der Strassen. Neben der Kampagne für die breite Bevölkerung setzt die Versicherung auch auf die Sensibilisierung von Primarschülerinnen und –schülern. Mit einem interaktiven Online-Quiz und weiterem Material zur Sichtbarkeit können Lehrpersonen ihre Schülerinnen und Schüler spielerisch und eingängig an das Thema heranführen.