Eine repräsentative Umfrage der HDI Deutschland AG unter 1053 Rentnerinnen und Rentnern bis 70 Jahre zeigt, dass Selbstständige und Frauen im Ruhestand erhebliche finanzielle Nachteile haben. Fast die Hälfte der ehemals Selbstständigen muss erhebliche finanzielle Abstriche machen. Ein Drittel der ehemaligen Selbstständigen erhält weniger als 700 Euro Rente.

Frauen besonders betroffen

Frauen im Rentenalter sind ebenfalls deutlich im Nachteil. 44 Prozent der Rentnerinnen können ihren Lebensstandard nicht halten. Eine noch grössere Zahl, 84 Prozent, kann sich finanziell weniger leisten als erwartet. Im Vergleich zu männlichen Rentnern erhalten Frauen durchschnittlich rund 280 Euro weniger Rente.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 

Unterschiede zwischen Berufsgruppen

Die Umfrage zeigt auch Unterschiede zwischen Berufsgruppen. Nur neun Prozent der Angestellten und vier Prozent der Beamten erhalten weniger als 700 Euro Rente. 45 Prozent der Selbstständigen und 44 Prozent der Frauen können ihren gewohnten Lebensstandard nicht halten, im Vergleich zu 39 Prozent der Angestellten und 19 Prozent der Beamten.

Frühzeitige Vorsorge empfohlen

Fabian von Löbbecke, Vorstand der HDI Lebensversicherung AG, betont die Notwendigkeit frühzeitiger Vorsorgemaßnahmen. Zwei Drittel der ehemals Selbstständigen und 63 Prozent der ehemals Angestellten würden im Rückblick mehr vorsorgen. Bei den Beamten sind es 46 Prozent.

Frauen in der Altersvorsorge benachteiligt

Die Studie zeigt, dass 67 Prozent der Frauen nicht privat fürs Alter vorgesorgt haben, im Vergleich zu 61 Prozent der Männer. Frauen haben im Durchschnitt zirka 1170 Euro Rente, Männer zirka 1450 Euro. 27 Prozent der Frauen waren mehr als fünf Jahre alleinerziehend, während das nur auf drei Prozent der Männer zutrifft.

Pessimistischer Blick in die Zukunft

Die Hälfte der Befragten glaubt, dass sie ihren Lebensstandard in Zukunft weiter einschränken müssen. Besonders pessimistisch sind Frauen (53 Prozent) und Selbstständige (54 Prozent). Trotz dieser Herausforderungen sind 64 Prozent der Befragten überwiegend glücklich im Ruhestand. (pd/hzi/hoh)

HZ Insurance-Newsletter DAILY
Das werktägliche Newsupdate für Insurance-Professionals. Zur Tagesmitte erfahren Sie im «DAILY», was die nationale und internationale Versicherungswelt bewegt und worüber gerade gesprochen wird.
HZ Insurance-Newsletter DAILY